PraxedoBlog 4 Wege zur Steigerung der Effizienz von Abwasseraufbereitung
Abwasseraufbereitung
  • Umweltservices
  • Produktivität
  • Optimierung

4 Wege zur Steigerung der Effizienz von Abwasseraufbereitung

Wolff
Constanze Wolff
26 Juli 2022

Wasser ist ein kostbares Gut. Neben der Gewinnung neuer Trinkwasserquellen kommt der Abwasserreinigung daher eine immer größere Bedeutung zu. Unternehmen und Organisationen der Abwasserwirtschaft sind gefragt wie nie – und müssen bei ihrer täglichen Arbeit nicht nur die Praktikabilität, sondern auch rechtliche Rahmenbedingungen und Umweltschutzstandards im Blick behalten. Die Optimierung von bestehenden Systemen und Prozessen kann hier eine deutliche Effizienzsteigerung bedeuten.

1. Nutzen Sie Softwarelösungen

Menschen benötigen und erwarten maximale Verlässlichkeit von Stadtwerken und anderen Versorgern oder Dienstleistern. Die Automatisierung von Arbeitsaufträgen und technischen Einsätzen sorgt dafür, dass Versorgungsunternehmen nicht aus dem Tritt geraten. Wer hier kein Risiko eingehen will, setzt auf eine erstklassige Software, die folgende Vorteile mit sich bringt:
• Einsatz- und Tourenplanung für Techniker und Außendienst
• vereinheitlichte Kommunikation
• zufriedenstellendes Kundenerlebnis
Eine Softwarelösung entlastet bei der Unternehmensorganisation und schafft Freiräume im Arbeitsalltag. Ein optimiertes Datenmanagement, die Etablierung von Redundanzen und der vereinfachte Informationsfluss über Abteilungsgrenzen hinweg heben den Wert und die Leistungsfähigkeit von Abwasseraufbereitungsanlagen auf ein neues Level.

2. Kreieren Sie neue, datengetriebene Workflows

Echtzeit-Analysen können einen bedeutsamen Beitrag zum reibungslosen Betrieb und sogar zu deutlich besserer Performance von Klärwerken & Co. leisten. Mit systematischer Datenanalyse lassen sich Muster erkennen und Geschäftsergebnisse vorhersagen. In einem sich ständig verändernden Markt ist das der beste Weg, Servicekosten im Blick zu behalten und verlässliche Entscheidungen zu treffen.
Ein KPI für die Leistung von Abwasseraufbereitern ist die Performance von Technikern. Wie viel Arbeitskraft, Zeit und Material wird benötigt, um ein Problem zu lösen? Eine Automatisierungslösung wie Praxedo unterstützt Techniker dabei, ihre Einsätze effizient zu planen, durchzuführen und zu dokumentieren. Die fortlaufende Analyse aller vorliegenden Daten und die Überwachung sämtlicher Wartungsintervalle verlagert das Business von reaktiv zu proaktiv, reduziert Ausfallzeiten und Reparaturkosten.

3. Etablieren Sie Standardprozesse

Egal wie gut die Vorbereitung ist: Im Krisenfall müssen vor Ort oft innerhalb kürzester Zeit Entscheidungen von großer Tragweite gefällt werden. Informationen müssen erfasst, Aufzeichnungen ausgewertet, Abweichungen erkannt werden – und das alles unter Einhaltung von Sicherheits- und Hygienebestimmungen. Unter Umständen sind Techniker Nässe, Dreck und Chemikalien ausgesetzt, der Job erfordert Körperkraft und – vor allem nachts – die Fähigkeit, alleine zu arbeiten.
Standardprozesse können hier helfen, Fehler zu vermeiden und die Performance vor Ort zu verbessern. Eine Softwarelösung wie Praxedo arbeitet mit standardisierten Formularen und Checklisten und hilft dank der permanenten Synchronisation dabei, alle Beteiligten auf dem aktuellen Stand zu halten. Und sollte der Techniker vor Ort einmal offline sein, synchronisieren sich sämtliche Daten, sobald er wieder einen Netzzugang hat.
Und auch bei der Vermeidung von Ausfällen und Reparaturen können Standardprozesse helfen: Eine digitale Lösung wie Praxedo behält automatisch alle Wartungsintervalle im Blick und sorgt so dafür, dass es gar nicht erst zu Problemen kommt.

4. Optimieren Sie Arbeitsaufträge

Die zunehmende Arbeitsbelastung macht digitale Unterstützung bei der Bewältigung von To-do-Listen erforderlich – das gilt auch für Techniker in der Abwasserwirtschaft. Eine State-of-the-Art-Software für die Einsatz- und Tourenplanung macht Zettelwirtschaft überflüssig, verfügt über Schnittstellen zu gängigen ERP- und CRM-Systemen und ist an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers anpassbar. Mit Praxedo lassen sich beispielsweise individuelle und smarte Formulare erstellen, die fehlende oder falsche Angaben seitens des Technikers vor Ort unmöglich machen. Selbstverständlich lassen sich Fotos und Videos in die Dokumentation integrieren, und auch die Unterschrift des Kunden kann damit digital eingeholt werden. Nach Fertigstellung des Auftrags werden sämtliche Daten direkt zur Weiterverarbeitung in die Zentrale übermittelt.

Darüber wollen Sie mehr erfahren? Dann laden Sie hier unser kostenloses E-Book „Umweltservices in Deutschland: Bestandsaufnahme, Herausforderungen und Zukunftstrends” herunter.